Erweiterung

 

Das Heim der Hoffnung

wird weiter ausgebaut!

 

Bauarbeiten 1

Bauarbeiten 2Kapstadt im Winter

2010 / 2011

Nachdem die Betreuung unserer Little Lambs im Alter von 6 Jahren bisher aufhörte, sorgte sich Marlis Schaper weiterhin um deren Betreuungsnotstand und ihrer Versorgung. Um ihnen weiterhin nach dem Schulende am Mittag eine Anlaufstelle bieten zu können, haben die Kinder nun – wenn sie dem Hortalter entwachsen sind – die Möglichkeit im „Home of Hope“, welches vom niederländischen Verein „iKhaya le Themba!“ geführt wird, am Nachmittag Unterstützung zu finden.

Hier werden Familien, welche auf irgendeine Weise mit AIDS konfrontiert sind, gehofen. In diesem „Home of Hope“ wird ihnen mit Rat und Tat zur Seite gestanden und ihre Kinder werden nach der Schule fürsorglich betreut.

104 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren erhalten in einer sicheren, häuslichen Atmosphäre warmes Mittag- und Abendessen, Hausaufgabenhilfe und bei Bedarf therapeutische Betreuung. Gemeinsam unternehmen die Kinder und Jugendliche Ausflüge, werden bei der Ausbildung unterstützt und in ihrem Verhalten im Alltag geschult. Spiel und Spaß durch sportliche wie handwerkliche Aktivitäten gehören ebenso zum Programm des „Home of Hope“.

Durch die tolle Arbeit, die hier geleistet wird, findet das „Home of Hope“ immer mehr Zuspruch in der Bevölkerung der umliegenden Dörfer. Immer mehr Kinder – auch nicht AIDS infizierte – würden hier gerne betreut werden und neue Freunde finden. Doch um die Kinder aufnehmen zu können, muß das „Home of Hope“ erweitert werden. So könnten zusätzlich 60 weitere Kinder einen Betreuungsplatz angeboten bekommen.

_wsb_240x178_BaustelleEin Küchengebäude, welches auch als Lehrküche für die Mädchen genutzt werden soll, ein Hausaufgaben- und Computerraum, ein Gemeinschaftsraum mit Sanitäranlagen sowie ein kleines Büro sollen neu gebaut werden.

_wsb_260x175_Baustelle2

Weiterhin soll der Außenbereich erneuert werden, damit die Kinder auf einer Spielfläche tolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung vorfinden können.

_wsb_420x296_Neuer+Bau

_wsb_428x310_CIMG2295

und so sieht es im Dezember 2011 aus

Auch dieses Projekt wurde mit 135.000,- Euro unterstützt von

 „Bild hilft – Ein Herz für Kinder“     

 
Home                                   weiter lesen …>